Drucken

 
1. Intention 
Ziel des Nichtraucherkonzeptes ist es, den Zigarettenkonsum auf dem Schulgelände zu unterbinden,
die Attraktivität des Nichtrauchens zu fördern und Ausstiegshilfen bei Nikotinsucht zu bieten.

2. Rauchverbote

Zusätzlich zum gesetzlichen Rauchverbot gilt in schutzwürdigen Zonen außerhalb des Schulgeländes
(die schraffierten Flächen in den Plänen der jeweiligen Standorte) ein Rauchverbot für die
Schülerinnen und Schüler unserer Schule ein Rauchverbot

3. Beteiligung der Schülerinnen und Schüler

Die Schülerinnen und Schüler werden bei Einschulung mit unserem Rauchfrei-Konzept
bekanntgemacht und verpflichten sich mit Eintritt in den Bildungsgang zur Einhaltung dieses
Konzeptes.
Die Schülervertretung wird regelmäßig zur Weiterentwicklung der bisherigen Maßnahmen angehört.

4. Kontrollen

Die Lehrerinnen und Lehrer achten darauf, dass in den genau definierten Bereichen das Rauchverbot
eingehalten wird.
Die Aufsichten werden in Absprache mit den Aufsichtsplanern der jeweiligen Standorte organisiert.
Dabei ist, soweit möglich, auf die Interessen der aufsichtsführenden Kolleginnen und Kollegen
Rücksicht zu nehmen.

5. Pädagogische Maßnahmen

In jedem Bildungsgang des Rhein-Maas Berufskollegs wird im ersten Halbjahr nach der Einschulung
eine zweistündige Unterrichtseinheit zur Tabakprävention durchgeführt, nach Möglichkeit in
Kooperation mit externen Beratungsinstanzen.
(Über Begleitprogramme wird Schülerinnen und Schülern, die das Rauchen aufgeben wollen, diese
Entscheidung erleichtert.)
In den Pausen werden an einzelnen Schulstandorten regelmäßig Schüleraktivitäten angeboten, die
den Aufenthalt auf dem Schulgelände attraktiver machen sollen.

6. Sanktionen

Sanktionen bei Verstößen gegen das Rauchverbot auf dem Schulgelände und den ausgewiesenen
Schutzzonen werden gemäß dem festgelegten Maßnahmenkatalog durchgeführt.

7. Externe Maßnahmen

Der Kreis Viersen und die jeweiligen Städte werden bei der Aufsicht außerhalb des eigentlichen  Schulgeländes um Unterstützung durch Polizei und Ordnungsamt gebeten.