Aufgabe und Ziel
Die Berufsschule vermittelt in den Fachklassen des dualen Systems in unterschiedlichen Bildungsgängen die für einen bestimmten Beruf erforderliche berufliche Grund- und Fachbildung in Verbindung mit einer erweiterten Allgemeinbildung.

Berufsschulpflicht
Durch den Besuch der Berufsschule erfüllen die Schüler/innen ihre Berufsschulpflicht nach § 9 des Schulpflichtgesetzes.

Auszubildende, die vor Vollendung des 21. Lebensjahres eine Ausbildung beginnen, sind zum Besuch der Berufsschule verpflichtet (Berufsschulpflicht). Wer nach Beendigung der Berufsschulpflicht (also nach dem vollendeten 21. Lebensjahr) eine Berufsausbildung beginnt, ist während der Ausbildungszeit zum Besuch der Berufsschule berechtigt.

Auszubildende desselben Berufes werden in Fachklassen zusammengefasst. Für bestimmte Ausbildungsberufe, für die es nur wenige Auszubildende gibt, werden Kreis-, Bezirks- oder Landesfachklassen eingerichtet.

Jugendliche ohne Berufsausbildungsverhältnis besuchen die für ihren Wohnort zuständige Berufsschule bis zum Abschluss des Schuljahres, in dem sie das achtzehnte Lebensjahr vollenden.


Die Bildungsgänge der Fachklassen dauern in der Regel 3 bzw. 3½ Jahre. Sie können sich entsprechend der Festlegung der Ausbildungszeiten in den Ausbildungsordnungen verkürzen oder verlängern.


Unterrichtsorganisation
Die Stundentafeln der Berufe sind in den berufsbezogenen Lernbereich, den berufsübergreifenden Lernbereich und den Differenzierungsbereich gegliedert.

Die Fächer des berufsübergreifenden Lernbereiches sind Deutsch/Kommunikation, Politik/Gesellschaftslehre Sport/
Gesundheitsförderung und Religionslehre.
Die Fächer des berufsbezogenen Lernbereiches richten sich nach den jeweiligen Ausbildungsschwerpunkten.
Im Differenzierungsbereich können – je nach den Möglichkeiten der einzelnen Schule – Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse und Fertigkeiten ihren individuellen Fähigkeiten und Neigungen ergänzen, erweitern und vertiefen.

Der Unterricht findet in der Regel an 2 Tagen in der Woche statt.

Aufnahme
In die Fachklassen der Berufsschule werden Schüler aufgenommen, die sich in einem Berufsausbildungsverhältnis befinden; der Kultusminister kann zulassen, dass in Einzelfällen auch Schüler ohne ein Berufsausbildungsverhältnis in eine Fachklasse aufgenommen werden.

Berufsschulabschluss
Der Berufsschulabschluss wird unabhängig vom Berufsabschluss zuerkannt, wenn die Leistungen am Ende des Bildungsganges in allen Fächern mindestens mit ausreichend bewertet werden oder in nicht mehr als in einem Fach mangelhaft sind. Schüler/-innen, die den Berufsschulabschluss nicht erreicht haben, können zu Beginn des folgenden Schuljahres eine Nachprüfung ablegen.

Gleichwertigkeit von Abschlüssen
Der Berufsschulabschluss ist dem Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss nach Klasse 10 – gleichwertig.

Neben dem Berufsschulabschluss wird Schülerinnen und Schülern der mittlere Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) zuerkannt, wenn sie eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 3,0 („befriedigend“) erreichen, die Berufsabschlussprüfung bestanden und die für den mittleren Bildungsabschluss notwendigen Englischkenntnisse nachgewiesen haben.

Verantwortliche
Abteilungsleiter

erlenstedt

Peter Erlenstedt
Tel.: 02152 1467 -62
E-mail: erle@rmbk.de

 

stellv. Abteilungsleiterin 
verantwortlich für Teilzeitbildungsgänge

 

knaub

Hilde Knaup

Tel.: 02152 1467 -62

knau@rmbk.de

 

 
verantwortlich für Vollzeitbildungsgänge

 

koechling

Jürgen Köchling

Tel.: 02152 1467 -62

koec@rmbk.de 

Neues aus dem Schulleben
IMAGE
Backen für den guten Zweck
  Weckmannduft erfüllt die Räumlichkeiten des Rhein-Maas-Berufskollegs in Nettetal. An zwei Tagen im Oktober und November organisierten 27... weiterlesen...
IMAGE
Opernbesuch mit Schülern des Musik-Grundkurses
Das neue Thema des Schuljahres im Musikkurs beschäftigt sich mit einem Vergleich der drei großen Gattungen des Musiktheaters. Aus diesem Grund... weiterlesen...
IMAGE
Handball-Schulmannschaft verteidigt Kreismeistertitel
Die Handball-Schulmannschaft des Rhein-Maas Berufskollegs konnte in dieser Woche den Kreismeistertitel beim Landessportfest der Schulen erfolgreich... weiterlesen...
IMAGE
Besucherandrang zum Tag der offenen Tür am 25.11.2017
Überaus gut besucht war das Event und viele hundert Besucher nutzten das Angebot zu Beratung und Information.   weiterlesen...
IMAGE
Fußball-Schulmannschaft gewinnt Vorrundenturnier
  Auch in diesem Schuljahr ist das Rhein-Maas Berufskolleg wieder mit einer Fußball-Schulmannschaft beim Landessportfest der Schulen... weiterlesen...
IMAGE
Rhein-Maas Berufskolleg: 3. Platz in der Sparda-Spendenwahl 2017
„Es war schnell klar, da machen wir auf jeden Fall mit“, so der Pfarrer der evangelischen Thomas-Gemeinde in Kempen, gleichzeitig... weiterlesen...
Ankündigungen
Prüfungstermine für das Abschlussschuljahr 2017/18
Prüfungsplan 2018 RMBK - Berufliches Gymnasium Mo-Fr 05.-09.03.18 Prüfung FSL praxis Fr 23.03.18 Letzter U-Tag Di 10.04.18 9.00 Uhr Prüfung LK 2 Sp - EW Di 17.04.18 9.00 Prüfung LK 1 Bio - Bio/D Fr 20.04.18 9.00 GK Prüfung D - E... weiterlesen...
IMAGE Ihr sucht eine Ausbildungsstelle? Über 1.400 Stellen für einen Ausbildungsstart im Sommer 2018
  Wer? Seit kurzer Zeit hat unser Partner, die Arbeitsagentur Krefeld, freie Ausbildungsstellen in Krefeld, Kempen, Viersen und Nettetal zur Veröffentlichung auf unsere Website gestellt. Der Ausbildungspool wird monatlich... weiterlesen...
Lehrer/Innen gesucht!
Wir freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Schule zeigen und sich vorstellen könnten, an unserer Schule zu arbeiten. Wir suchen insbesondere in den Fachbereichen Englisch, Mathematik und Sozialpädagogik hochmotivierte... weiterlesen...
Erklärfilm
"Das Berufskolleg" (externer Link)
Erklärfilm
"Das berufliche Gymnasium (externer Link)"
Termine
Keine Termine
Erklärfilm
"Duale Ausbildung mit Fachhochschulreife" (externer Link)
Erklärfilm
"Vollzeitschulische Bildungsgänge zum Erwerb der FHR (externer Link)"
Imagefilm
Schule für Menschenrechte (externer Link)