Aufgabe und Ziel
Die Berufsschule vermittelt in den Fachklassen des dualen Systems in unterschiedlichen Bildungsgängen die für einen bestimmten Beruf erforderliche berufliche Grund- und Fachbildung in Verbindung mit einer erweiterten Allgemeinbildung.

Berufsschulpflicht
Durch den Besuch der Berufsschule erfüllen die Schüler/innen ihre Berufsschulpflicht nach § 9 des Schulpflichtgesetzes.

Auszubildende, die vor Vollendung des 21. Lebensjahres eine Ausbildung beginnen, sind für die gesamte Dauer der Ausbildung zum Besuch der Berufsschule verpflichtet (Berufsschulpflicht). Wer nach Beendigung des 21. Lebensjahres eine Berufsausbildung beginnt, ist während der Ausbildungszeit zum Besuch der Berufsschule berechtigt.

Auszubildende desselben Berufes werden in Fachklassen zusammengefasst. Für bestimmte Ausbildungsberufe, für die es nur wenige Auszubildende gibt, werden Kreis-, Bezirks- oder Landesfachklassen eingerichtet.

Jugendliche ohne Berufsausbildungsverhältnis besuchen die für ihren Wohnort zuständige Berufsschule bis zum Abschluss des Schuljahres, in dem sie das achtzehnte Lebensjahr vollenden.


Die Bildungsgänge der Fachklassen dauern in der Regel 3 bzw. 3½ Jahre. Sie können sich entsprechend der Festlegung der Ausbildungszeiten in den Ausbildungsordnungen ver-kürzen oder verlängern.


Unterrichtsorganisation
Die Stundentafeln der Berufe sind in den berufsbezogenen Lernbereich, den berufsübergreifenden Lernbereich und den Differenzierungsbereich gegliedert.

Die Fächer des berufsübergreifenden Lernbereiches sind Deutsch/Kommunikation, Politik/Gesellschaftslehre Sport/
Gesundheitsförderung und Religionslehre.
Die Fächer des berufsbezogenen Lernbereiches richten sich nach den jeweiligen Ausbildungsschwerpunkten.
Im Differenzierungsbereich können – je nach den Möglich-keiten der einzelnen Schule – Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse und Fertigkeiten ihren individuellen Fähigkeiten und Neigungen ergänzen, erweitern und vertiefen.

Der Unterricht findet in der Regel an 2 Tagen in der Woche statt.

Aufnahme
In die Fachklassen der Berufsschule werden Schüler aufgenommen, die sich in einem Berufsausbildungsverhältnis befinden; der Kultusminister kann zulassen, dass in Einzel-fällen auch Schüler ohne ein Berufsausbildungsverhältnis in eine Fachklasse aufgenommen werden.

Berufsschulabschluss
Der Berufsschulabschluss wird unabhängig vom Berufsabschluss zuerkannt, wenn die Leistungen am Ende des Bil-dungsganges in allen Fächern mindestens mit ausreichend bewertet werden oder in nicht mehr als in einem Fach mangel-haft sind. Schüler/-innen, die den Berufsschulabschluss nicht erreicht haben, können zu Beginn des folgenden Schuljahres eine Nachprüfung ablegen.

Gleichwertigkeit von Abschlüssen
Der Berufsschulabschluss ist dem Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss nach Klasse 10 – gleichwertig.

Neben dem Berufsschulabschluss wird Schülerinnen und Schülern der mittlere Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) zuerkannt, wenn sie eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 3,0 („befriedigend“) erreichen, die Berufsabschlussprüfung bestanden und die für den mittleren Bildungsabschluss notwendigen Englischkenntnisse nachgewiesen haben.

Neues aus dem Schulleben
IMAGE
„Herzlichen Glückwunsch – Sie sind Europameister!“
  Ihr europäisches Fachwissen stellten die Auszubildenden des Bildungsgangs Groß- und Außenhandel (WBSKG71 und 72) eindrucksvoll beim... weiterlesen...
IMAGE
Neue Nachwuchstrainer am RMBK
  Am Rhein-Maas Berufskolleg des Kreises Viersen konnten auch im dritten Schuljahr in Folge wieder Schülerinnen und Schüler zu... weiterlesen...
IMAGE
Sieg beim Verkäuferwettbewerb 2018 im Rathaus der Stadt Nettetal
  Unsere Schülerin Daria Kelleners hat den 7. Nachwuchsverkäuferwettbewerb am 06.06.2018 in Nettetal gewonnen.  weiterlesen...
IMAGE
Deutschunterricht vor Ort
Wo kann man den Deutschunterricht am lebendigsten umsetzen? Im Theater natürlich! Und besonders, wenn gerade das Thema „Drama“ Behandelt wird. weiterlesen...
IMAGE
Biologie-Unterricht vor Ort - Besuch der Willicher Unterstufen WHBWL7 und WHBWG7 in der Erlebniswelt des Gelsenkirchener ZOOM
Die Willicher Unterstufen der Höheren Handelsschule besuchten am 20.06.2018 mit ihrer Biologielehrerin Elisabeth Bruckmann-Kappel, den... weiterlesen...
IMAGE
Besuch des Europäischen Parlaments in Brüssel
  In dieser Woche besuchten zwei Klassen des Rhein-Maas Berufskollegs mit ihren Lehrern Florian Wilmes und Dr. Antonio Liepold das Europäische... weiterlesen...
Ankündigungen
IMAGE Tag der offenen Tür – Zukunft gestalten
Abschlüsse, Ausbildung, Aktionen: Tag der offenen Tür am Rhein-Maas Berufskolleg, 17. November 2018  Unter dem Motto „Zukunft gestalten“ wird das Rhein-Maas Berufskolleg am Schulort Kempen  am Samstag, den 17. November... weiterlesen...
IMAGE Schüler bauen für Haiti
Was machen Schüler von unserem Rhein-Maas Berufskolleg in Haiti? Schüler nehmen ihren Urlaub und arbeiten in Haiti? Was wird denn da in Haiti gebaut? Antworten auf diese Fragen und viele mehr gibt es jeden Tag auf unserem Blog:... weiterlesen...
Blutspendetermine am Rhein-Maas Berufskolleg
Freitag, 18. Mai 2018 von 15:30 bis 20:00 Uhr Freitag, 7. September 2018 von 15:30 bis 20:00 Uhr Freitag, 9. November 2018 von 15:30 bis 20:00 Uhr weiterlesen...
Ausbildungsvorbereitung - Praktikum während der schulfreien Zeit
An die Betriebe mit Praktikanten/Innen aus der Ausbildungsvorbereitung   Bitte beachten Sie, dass während der schulfreien Zeit aus versicherungstechnischen Gründe ein Praktikum im Rahmen des Schulpraktikums nicht möglich ist.... weiterlesen...
Erklärfilm
"Das Berufskolleg" (externer Link)
Erklärfilm
"Das berufliche Gymnasium (externer Link)"
Termine
Keine Termine
Erklärfilm
"Duale Ausbildung mit Fachhochschulreife" (externer Link)
Erklärfilm
"Vollzeitschulische Bildungsgänge zum Erwerb der FHR (externer Link)"
Imagefilm
Schule für Menschenrechte (externer Link)